'
Start | Kontakt     suchen

Schnittstelle zwischen Praxis und Wissenschaft

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mobilen Beratungsteams arbeiten seit rund zehn Jahren kontinuierlich in den Regionen des Landes Brandenburg. Sie haben in dieser Zeit intensive Kontakte zu Verwaltungen, Politikern, Bürgerinitiativen, Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Vereinen u.a. aufgebaut. Über die Themenfelder Rechtsextremismus und Demokratie hinaus haben sie deshalb Einblicke in viele Felder kommunalpolitischen Handelns und die lokale Praxis. Die kontinuierliche Arbeit des MBT erlaubt es heute, in spezifischer Weise auch den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Zu unserem Angebot gehören:

  • die Vermittlung von Praktikumsstellen
  • die Beratung bei der Themenfindung von Forschungsvorhaben oder wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten (Master, Diplom, Dissertation)
  • die Unterstützung bei Zugängen ins Forschungsfeld

Bitte wenden Sie sich in diesen Fragen per e-mail an den kommissarischen Leiter von demos, Herrn Markus Klein: klein@BIG-demos.de

demos wird wissenschaftlich beraten von der Arbeitsstelle Jugendgewalt und Rechtsextremismus am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin. In Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Beratung ist unter anderem geplant, auf dieser Website – in Kooperation mit anderen Institutionen – eine kommentierte Bibliographie zum Thema Rechtsextremismus in Brandenburg und Berlin anzubieten.

Bitte wenden Sie sich mit Fragen zu Dokumentationen, publizistischer und wissenschaftlicher Literatur per e-mail an Dr. Michael Kohlstruck, TU Berlin: michael.kohlstruck@tu-berlin.de

  
Ansprechpartner

Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung
Benzstr. 11-12
14482 Potsdam

neue Adresse ab 11.4.2016:
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam

Tel.: 0331 740 6246
Fax: 0331 740 6247

Geschäftsführer:
Dirk Wilking
0173 646 8863
wilking@BIG-demos.de

kommissarische Leitung:
Markus Klein
0163 881 5574
klein@BIG-demos.de

Wissenschaftliche Beratung:
Dr. Michael Kohlstruck
TU Berlin, Zentrum für Antisemitismusforschung
030 3142 5838
michael.kohlstruck@tu-berlin.de